Internationaler Wettbewerb für Klavier zu 6 und 8 Händen

Alle zwei Jahre findet der Internationale Wettbewerb für sechs- und achthändiges Klavierspiel an der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf statt. Er ist der einzige Wettbewerb dieser Art in Europa. Ins Leben gerufen wurde er von Prof. Tomislav N. Baynov, der nicht nur selber mit seinem Baynov Ensemble mehrhändig spielt, sondern sich auch der Förderung und Pflege dieser Art des Klavierspiels verschrieben hat. Er gründete einen eigenen Musikverlag, spezialisiert auf den Vertrieb mehrhändiger Klavierliteratur und einen Förderverein. Für ihn ist das Ensemblespiel, neben dem außergewöhnlichen orchestralen Klang, auch musikpädagogisch besonders wertvoll. Lernen hier doch die Solisten kammermusikalisches Empfinden und Rücksichtnahme.

Das Ziel des Wettbewerbs ist denn auch gerade, junge Pianisten zur Teilnahme zur motivieren. So wurden verschiedenen Altersklassen eingerichtet (bis neun Jahre, 10 bis 12, 13 bis 15, 16 bis 21 und ohne Altersbeschränkung). Der Wettbewerb soll einen Plattform für einen internationalen Austausch und die Erhaltung und Verbreitung des mehrhändigen Klavierspiels sein.

Die sechsköpfige internationale Jury setzt sich ausschließlich aus Kennern der Szene und Mitgliedern unterschiedlicher Klavierformationen zusammen. Neben Prof. Baynov ist das  Winfried Rompf - Canada, Keiko Alexander - Japan, Ricarda von Wallenstern - Germany, Luigi Caselli – Italy, Hyun-jung KIM - South Korea. Die Jurymitglieder stehen den Teilnehmern auch nach den Bewertungsgesprächen zur Verfügung und beraten die Ensembles.

Datum:   27. April bis 30. April 2018
Leitung:   Prof. Tomislav N. Baynov
Veranstalter:   Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Ort:   Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Link: Wettbewerbinfos

zurück