Das Programm

Das Orchester der Gymnasien Schwabens bietet musikalisch begabten Schülern die Möglichkeit, sinfonische Werke zu erarbeiten. Zum Abschluss ihrer Arbeitsphase in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf präsentieren die rund 100 Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Stephan Dollansky ihr Konzertprogramm am 1. Februar 2018, 19 Uhr.

Programm:

  • Antonín Dvořák: Ouvertüre zur Oper "Rusalka"
  • Alexander Arutjunjan: Konzert für Trompete und Orchester, Solist: Elias Kolb
  • Modest Mussorgsky: Eine Nacht auf dem kahlen Berge
  • Mikhail Glinka: Souvenir d’une nuit d’été à Madrid

Änderungen vorbehalten

Karten an der Abendkasse (7,50 € / 5 €)

Wir übertragen das Konzert via Live-Stream im Internet unter www.modakademie.de/livestream

Der Solist

Elias Kolb

wurde 2002 als fünftes und jüngstes Kind einer Musikerfamilie in Krumbach /Schwaben geboren.

Bereits im Alter von 6 Jahren erhielt er Trompetenunterricht von seinem Vater Markus Kolb.

Als Zwölfjähriger wurde er als Gastschüler mit Hauptfach Trompete an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach aufgenommen und von Matthias Haslach (Stuttgarter Philharmoniker) unterrichtet. Seit 2017 studiert Elias, der derzeit die 10.Klasse am Simpert-Kraemer-Gymnasium in Krumbach besucht, neben der Schule an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. Wolfgang Guggenberger. Er besuchte mehrere Meisterkurse u.a. bei Prof. Klaus Schuhwerk und Prof. Reinhold Friedrich.

Der heute fünfzehnjährige Elias hat seit 2012 bei Jugend musiziert insgesamt 13 erste Preise in verschiedenen Kategorien erzielt, wobei er es bereits dreimal in Folge bis zum Bundeswettbewerb schaffte.

Nach dem 2. Bundespreis 2015 in Hamburg wurde er 2016 in Kassel und 2017 in Paderborn jeweils mit einem 1. Deutschen Bundespreis und der Höchstpunktzahl ausgezeichnet.

Ein weiterer musikalischer Höhepunkt war 2013, als Elias den internationalen Musikwettbewerb UGDA in Luxemburg gewann und ihm der Kulturpreis SACEM 2013 der Stadt Luxemburg verliehen wurde.

Zweimal wurde ihm bereits der Bayerische Sparkassen-Sonderpreis (2014/2016) und ein Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben zuerkannt. Weitere Preise gewann er beim Positively - Brass Symposium und Lions -Club.

Seine ersten Erfahrungen im Sinfonieorchester sammelte Elias 2013 im Orchester der Gymnasien Schwabens und er ist seit 2014 Mitglied im Schwäbischen Jugendsinfonieorchester (SJSO) und dem Jugendorchester der Bayerischen Staatsoper München (ATTACCA).

2016 wurde er als jüngster Blechbläser im Bundesjugendorchester (BJO) und Bayerischen Landesjugendorchester (BLJO) aufgenommen. Zahlreiche Konzertreisen und Rundfunkaufnahmen mit dem BR und WDR unter namhaften Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Nicolas Rauss und Sebastian Tewinkel folgten.

zurück