In der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf werden jährlich rund 150 verschiedene Kurse und Veranstaltungen durchgeführt. Als Begegnungsstätte für Musiker aller Sparten und Altersgruppen können Schulen, Verbände und Vereine hier ihre Tagungen, Seminare, Kurse und Arbeitsphasen durchführen.

Zentrale Einrichtung der Fort- und Weiterbildung für alle Bereiche der Musik

Der Bayerische Musikplan (Neufassung 2011) definiert die bayerischen Musikakademien als künstlerische und pädagogische Einrichtungen: „Als solche sind sie zentrale Einrichtungen der Fort- und Weiterbildung für alle Bereiche der Musik.“ Seit 1984 kommt man diesem Bildungsauftrag in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf nach. Es wurden Kurse initiiert, für die es Bedarf gab, die aber anderswo nicht angeboten wurden. So entstanden Sommerseminare für Saxophon, Akkordeon, Schlagzeug, Gitarre, Kurse für Komposition von sinfonischer Blasmusik, internationale Chorleiterkurse, eine Zusatzqualifizierung Musiktherapie und manch anderes. Gerade die internationale Ausrichtung brachte viele neue Impulse in das bayerische Musikleben.

Kürzere Kurse – mehr Grundausbildung
„In den letzten Jahren hat sich hier ein Wandel bzw. eine Erweiterung ergeben,“ erklärt Andreas Grandl, Kursorganisator in Marktoberdorf. „es gibt inzwischen eine Vielzahl von Kursanbietern in allen musikalischen Bereichen und das Teilnehmerverhalten hat sich geändert - kürzere Kurse sind deutlich mehr gefragt als Kurse über eine ganze Woche oder länger.“ Zunehmend werde versucht, Kurse anzubieten, die mehrere Musiksparten zusammen bringen (z. B. Atmung für Bläser wie auch Sänger, Dirigierkurse für Dirigenten von Chören und Orchestern usw.). Die Zusammenarbeit mit Laienmusikverbänden wurde und wird intensiviert.

Unser Weg
Seit dem Jahr 2006 engagiert sich die Bayerische Musikakademie in vermehrtem Maße in der Weiterbildung von Multiplikatoren, die in der musikalischen Grundbildung tätig sind. Dazu wurde maßgeblich von Karl Zepnik, dem künstlerischen Leiter des Hauses, das Konzept „Unser Weg“ entwickelt, das auf drei Säulen basiert:

  • Säule 1: "SmS - Spielen mit der Stimme", eine Fortbildung für Studierende an Fachakademien für Sozialpädagogik.
  • Säule 2: "Lehrer singen, Kinder klingen", eine Fortbildung für Lehrer an Grund- und Förderschulen.
  • Säule 3: "Lehrer singt, Jugend swingt", eine Fortbildung für Lehrer an Haupt-/Mittelschulen.

In Verbindung mit der Fortbildung "Lehrer singen, Kinder klingen" wurde das Modellprojekt "Chorklassen an Grundschulen im Regierungsbezirk Schwaben" erprobt, das nach der Pilotphase zwischenzeitlich an Grundschulen im Regierungsbezirk Schwaben und Oberbayern umgesetzt wird. Mit dem Projektpartner Chorverband Bayerisch-Schwaben werden zudem regelmäßig Eltern-Singabende an Grund- und Förderschulen angeboten.

Basisbestimmung Seminarhaus
Die Nachfrage nach Terminen für Probentage von Schulen, Probenwochenenden von Musikvereinen, Chören und anderen Ensembles ist ungebrochen hoch. Zum anderen ist die Bayerische Musikakademie Marktoberdorf Lehrgangsort für vielfältige Fortbildungen der Musikverbände (z. B. Dirigierausbildung). Automatisch erfüllt sich so auch die Aufgabe, eine Begegnungsstätte für Musiker aller Bereiche zu sein.

In der Region
Die Verankerung in der Region durch Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen und Veranstaltungen ist ebenso ein wichtiges Anliegen der Bayerischen Musikakademie. Aus den Kursen entsteht ein vielfältiges Konzertprogramm mit rund 30 Terminen im Jahr: Abschluss- und Werkstattkonzerte, Galaabende, Matineen und Serenaden – mit internationalen Stars, vielversprechenden Nachwuchskünstlern und Musikern aus der Region.

Organisationsstruktur
Seit 2005 ist die Bayerische Musikakademie Marktoberdorf in der Projektgesellschaft des Bayerischen Musikrats eingebettet. Die gemeinnützige GmbH mit Sitz in Marktoberdorf vereint alle Projekte des Bayerischen Musikrats München. Neben der Akademie sind in Marktoberdorf u. a. auch

  • die Bayerische Chorakademie
  • die Bayerische Orchesterakademie
  • die Begabtenförderung
  • die Förderung internationaler musikalischer Begegnungen

und die Ausrichtung verschiedener Wettbewerbe angesiedelt. Die Geschäftsführung der gesamten Projekt GmbH und der Musikakademie liegt bei Jürgen Schwarz. „Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Musikrat in München und der organisatorischen Einheit der Projekt GmbH können wir viele Synergieeffekte nutzen.”, so Schwarz. „Entwicklungen in der Musikszene bekommen wir hautnah mit und die fließen in die Planungen und Konzepte in Marktoberdorf ein - so können wir weiterhin unsere Aufgabe als Ideen- und Impulsgeber wahrnehmen und sichern so auch die Zukunft der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf!“

Partner & Förderer
Die Bayerische Musikakademie Marktoberdorf ist in Trägerschaft der Bayerischer Musikrat gemeinnützige Projekt GmbH. Zuschussgeber sind das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, die Bezirke Oberbayern und Schwaben, der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Marktoberdorf.