Creativ drum camp


Der Berg bebt wieder!

5 Jahre ist es schon her, dass „rhythm“ zuletzt den Marktoberdorfer Schlossberg beben ließ. Nun ist es wieder soweit, die Schlagzeuger kehren zurück. Allerdings nicht mehr zu „rhythm“, sondern zum Creativ Drum Camp. Das Grundkonzept ist allerdings das gleiche: vier Ausnahmespieler unterrichten vier Tage, dazu gibt es ein Dozentenkonzert und ein Teilnehmerkonzert. Die vier Dozenten stehen alle für ganz unterschiedliche Spieltechniken und Sounds und zählen zu den Besten.


Claus Hessler war 2011 schon in Marktoberdorf und gilt in der internationalen Schlagzeugszene als Institution für Moeller Technik und sog. "open-handed playing". Drumevents und Clinics weltweit mit Stationen in Asien, Süd- und Nordamerika bis in den Iran machen ihn zu einem der momentan gefragtesten Educator: Herausragende Technik, individuelles Konzept und Sound, ungewöhnliche Ostinati und sein Faible für Geschichte und Tradition des Trommelns zeichnen ihn aus.

Claudio Spieler ist hier ebenfalls kein Unbekannter. Als Meisterschüler von Hakim Ludin war er bei vielen rhythm Workshops dabei. Jetzt ist er für seine individuelle Mischung aus virtuoser Meisterschaft auf Cajon, Bongos und Kanjira in Verbindung mit einzigartigem Verständnis für indische Rhythmik und Silbensprache bekannt. Er steht für eine Mixtur aus "traditionellen" Elementen des Latin-Genres mit Einflüssen aus Flamenco und Konnakol/karnatischer Musik gleichermaßen. Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker, Hannes Wader, Mamadou Diabate.

Bei Oli Rubow verbinden sich Vision, Sound und Ästhetik von DJ-Kultur und elektronischer Musik auf einzigartige Weise mit dem modernen, akustischen Drumset - eine Mischung, die tatsächlich ihresgleichen sucht. In der Vergangenheit haben unter anderem die Fantastischen Vier, Hellmut Hattler, De Phazz, Wolfgang Schmid oder die NDR-Bigband mit ihm zusammengearbeitet.

Absoluter Shootingstar ist die Dame im Team: Annika Nilles. Sie ist wohl die aufsehenerregendste Schlagzeugerin der letzten Jahre. Festivals und Drumevents weltweit, intelligente Grooves auf höchstem Niveau und moderne Konzeption und
Spielanlage machen sie zu einer der populärsten Vertreterinnen einer neuen Generation des Schlagzeugspiels mit rekordverdächtigen Klicks auf YouTube und großer Social-Media Fangemeinde.

Dozentenkonzert
Dienstag, 24. Juli 2018, 19:30 Uhr
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Karten 15/erm. 8 € an der Abendkasse

Teilnehmerkonzert
Donnerstag, 26. Juli 2018, 20 Uhr
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Eintritt frei

 

zurück
1