Prof. Patrick Jüdt

Viola
Prof. Patrick Jüdt, Schüler von Hatto Beyerle, ist ein international tätiger Solist und Kammermusiker und engagiert sich als Spieler und als Dirigent besonders auf dem Gebiet der Neuen Musik. Seit 2006 verbindet ihn eine
enge Zusammenarbeit mit dem Ensemble Modern Frankfurt. Er ist Mitglied im Collegium Novum Zürich. Er ist in bedeutenden Musikfestivals und Konzertsälen aufgetreten. Darunter Wiener Festwochen, Schleswig-Holstein Musikfestival, Lucerne Music Festival, Ojay Festival (Kalifornien), Berliner Philharmonie, Kölner Philharmonie, Tonhalle Zürich, Théatre des Champs-Elysées (Paris), Wigmore Hall (London). Seine Enge Zusammenarbeit als Kammermusiker mit Komponisten und Musikern wie u.a. Helmut Lachenmann, György Kurtag, Heinz Holliger, Jürg Wyttenbach, Hansheinz Schneeberger hat sein tiefes Interesse für die intime Verbindung zwischen Avantgarde und kultureller Tradition geweckt.
Patrick Jüdt ist Professor für Viola, Kammermusik und Interpretation zeitgenössische Musik an der Hochschule der Künste Bern. Er ist Tutor der ECMA (European Chamber Music Academy) und künstlerischer Leiter ihrer
Session in Bern. Er unterrichtet Viola und Kammermusik an zahlreichen internationalen Meisterklassen.
Zusammen mit den beiden CellistInnen Imke Frank und François Poly gründete er 2016 das einzigartige Streichtrio Le tre C'.

zurück
1